Port Culinaire Two

Sicherer Hafen für Gourmets
Von: Ruhl, Thomas
Verlag Kornmayer, Herausgeber: Thomas Ruhl
Magazin, 24 x 28 cm, 156 Seiten

ISBN 978-3-938173-36-7
19,90 €
Cover Feindaten download

Aus dem Inhalt von Band 2:

• "Editorial", Thomas Ruhl
• "Molekularküche: The next generation", Ralf Bos und Heiko Antoniewicz
• "Iberico bei den schwarzen Schweinen" Wolfgang Otto
• "Ibericorezeptideen", von Juan Amador
• "Ibericorezeptideen", von Nils Henkel
• Dieter Müller: Rezepte, Tipps & Tricks
• "Auf der Jagd nach dem Skrei", mit Thomas Ruhl und Cornelia Poletto
• Skreirezept von Cornelia Poletto
• "Abalone, Delikatessen oder Schneckenkaugummi"
• "Von Sprossen und Kressen", Sprossenrezepte, Kressenrezepte kreiert von Rainer Mitze
• "So isst Deutschland"
• "Der Renn Heiner vom Bodensee"
• Kornmayer´s Kolumne: "Elefantenkaffee"
 



Port Culinaire ist ein Magazin für Leser, die sich gerne von spannenden Reportagen fesseln lassen, ein Kochbuch für diejenigen, die neue innovative Rezepte suchen und ein Nach-schlagewerk und Sachbuch für Gourmets, die sich für Warenkunde interessieren. Der Anspruch an die Qualität des Inhalts, der Gestaltung und der Fotografie ist sehr hoch.
So arbeiteten an diesem Werk Autoren mit, die aus der Foodszene kommen und sich dort einen Namen gemacht haben.
Vierteljährlich gibt es eindrucksvolle Reiseberichte, die den Leser in die Welt kulinarischer Genüsse entführen, Reportagen über kulinarische Spezialitäten, die Herkunft, Produktion und Besonderheiten vorstellen, sowie Beiträge und Rezepte bekannter Spitzenköche und Gourmets.

Über den Autor

Ruhl, Thomas

 

Schon als Kind wollte der 1956 in Bochum geborene Thomas Ruhl Maler oder Schiffskoch werden. Bereits im Alter von 16 Jahren stellte er eigene Bilder aus und hatte Kontakte zu Avantgarde-Künstlern wie Fujio Akai und Joseph Beuys. Um sein Grafik- und Fotografiestudium an der Folkwangschule zu finanzieren, unterrichtete er als Dozent für Druckgrafik, zunächst an der VHS und später auch an Hochschulen. Nach dem Studium arbeitete Thomas Ruhl als freier Art Director in großen internationalen Werbeagenturen in München, Düsseldorf und Köln, wo er bald zum Creative Director avancierte. Mit 28 Jahren machte er sich mit eigener Agentur und eigenem Fotostudio selbstständig und arbeitete für namhafte Marken-Unternehmen wie HARIBO, WMF und AGFA.


Schon früh erhielt Thomas Ruhl für seine Arbeit zahlreiche Preise und Auszeichnungen. Im Jahr 2000 brachte er sein erstes selbst produziertes Buch heraus. Seitdem wurden seine 14 Bücher mit über 20 nationalen und internationalen Awards ausgezeichnet.

 

Veröffentlichungen im Verlag:

 

  • Kulinarischer Report des deutschen Buchhandels 2006 - 2007
  • Port Culinaire



Es liegen noch keine Bewertungen vor.
Schreiben Sie die erste!