Port Culinaire Six

Sicherer Hafen für Gourmets
Von: Ruhl, Thomas
Verlag Kornmayer, Herausgeber: Thomas Ruhl
Magazin, 24 x 28 cm, 156 Seiten

ISBN 978-3-938173-53-4
19,90 €
Cover Feindaten download

Aus dem Inhalt von Band 6:

  • Kulinarischer Weitblick – Privelegio del Moncayo (Beste kulinarische Aussichten vom Moncayo, einem Berg im Ebrotal. Wilde Jagd auf Rebhühner. Schaf- und Ziegenherden und Sous-Vide-Spezialitäten.), von Thomas Ruhl und Sybille Kärcher, Rezepte von Juan Amador
  • Von kleinen Häppchen und grösstem Genuss - Tapas aus Galicien mit Antje de Vries, Hartwig Retzlaff, Text: Mirjam Wagner
  • Meeresrauschen: Sounds of the sea - Was man aus dem thema Meeresfrüchte und tapas alles machen kann ...Rezepte von Kevin Fehling, Columbia Hotel Travemünde
  • So isst Deutschland – Aalglatte Geschichten, von Thomas Ruhl, Aal-Rezepte: Nils Henkel
  • Zwei Männer und ein Grauvieh - Chef de Cuisine Bernd Ackermann und sein Stargast Dieter Müller auf dem St. Moritz Gourmetfestival. Von Thomas Ruhl, Wolfgang Otto, Rezepte: Dieter Müller & Bernd Ackermann
  • Jetzt geht’s um die Wurst - Deutsche Wurst, Speck & Schinken - Zum Kesselhoassn, Borstenvieh und Schweinespeck mit Mike Süsser, von Thomas Ruhl, Rezepte von Mike Süsser sowie Lexikon europäischer Wurst- und Fleischspezialitäten von Sybille Kärcher
  • Der Kampf um das Salz Part TWO, von Ralf Bos
  • Helmut Zerlett testet Kochschulen: Kochkurs im Hotel Traube Tonbach
  • Sommerfrüchtchen – big and bottled von Evert Kornmayer
  • Weinempfehlungen von David Eitel, Sommelier Columbia Hotel Travemünde, Spanische Weinempfehlungen: Restaurant Lillas Pastia in Huesca (Aragon-Spanien), Besitzer Carmelo Bosque, Sternkoch Jose Andres Olivar

Auszeichnungen:
Gourmand World Cookbook Award 2007
"Special Award of the Jury"


Good Design Award 2007, Chicago Athenaeum

Port Culinaire ist für den Designpreis der Bundesrepublik Deutschland nominiert. Diese Auszeichnung gilt als der Preis der Preise in Deutschland, denn kein anderer Designpreis stellt ähnlich hohe Anforderungen. So kann nur ein Produkt nominiert werden, das schon andere bedeutsame Auszeichnungen erhalten hat. Eine Nominierung ist nur durch die Wirtschaftsministerien oder Senatoren der Länder oder das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie möglich.
Zuvor erhielt PORT CULINAIRE bereits eine Urkunde der Lead Academy, die Port Culinaire mit dem “Lead Award“ als Newcomer Magazin auszeichnete. Der Lead Award ist Deutschlands führende Auszeichnung für Print- und Online Medien.



Port Culinaire ist ein Magazin für Leser, die sich gerne von spannenden Reportagen fesseln lassen, ein Kochbuch für diejenigen, die neue innovative Rezepte suchen und ein Nach-schlagewerk und Sachbuch für Gourmets, die sich für Warenkunde interessieren. Der Anspruch an die Qualität des Inhalts, der Gestaltung und der Fotografie ist sehr hoch.
So arbeiteten an diesem Werk Autoren mit, die aus der Foodszene kommen und sich dort einen Namen gemacht haben.
Vierteljährlich gibt es eindrucksvolle Reiseberichte, die den Leser in die Welt kulinarischer Genüsse entführen, Reportagen über kulinarische Spezialitäten, die Herkunft, Produktion und Besonderheiten vorstellen, sowie Beiträge und Rezepte bekannter Spitzenköche und Gourmets.

Über den Autor

Ruhl, Thomas

 

Schon als Kind wollte der 1956 in Bochum geborene Thomas Ruhl Maler oder Schiffskoch werden. Bereits im Alter von 16 Jahren stellte er eigene Bilder aus und hatte Kontakte zu Avantgarde-Künstlern wie Fujio Akai und Joseph Beuys. Um sein Grafik- und Fotografiestudium an der Folkwangschule zu finanzieren, unterrichtete er als Dozent für Druckgrafik, zunächst an der VHS und später auch an Hochschulen. Nach dem Studium arbeitete Thomas Ruhl als freier Art Director in großen internationalen Werbeagenturen in München, Düsseldorf und Köln, wo er bald zum Creative Director avancierte. Mit 28 Jahren machte er sich mit eigener Agentur und eigenem Fotostudio selbstständig und arbeitete für namhafte Marken-Unternehmen wie HARIBO, WMF und AGFA.


Schon früh erhielt Thomas Ruhl für seine Arbeit zahlreiche Preise und Auszeichnungen. Im Jahr 2000 brachte er sein erstes selbst produziertes Buch heraus. Seitdem wurden seine 14 Bücher mit über 20 nationalen und internationalen Awards ausgezeichnet.

 

Veröffentlichungen im Verlag:

 

  • Kulinarischer Report des deutschen Buchhandels 2006 - 2007
  • Port Culinaire



Es liegen noch keine Bewertungen vor.
Schreiben Sie die erste!